(Stand: 10.August 2021)

Zum Schutz unserer Gäste/Besucher und Mitarbeiter/-innen vor einer weiteren Ausbreitung des Covid-19 Virus und des allgemeinen Infektionsschutzes gelten in den Räumen des SumSum Kiel die im folgenden dargestellten Handlungsempfehlungen, Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln. Diese sind von allen Gästen/Besuchern und Mitarbeiter/innen konsequent einzuhalten.

Bei Verstößen der Gäste/Besucher gegen die aufgestellten Regeln wird konsequent vom Hausrecht Gebrauch gemacht.

Arbeitsschutz des Teams

Die Arbeitsplätze im SumSum Kiel entsprechen typischen Gaststätten-Anforderungen. Darüber hinaus treten im Spielbereich indoorsporttypische Gefährdungen auf. Der Arbeitsschutz im SumSum Kiel richtet sich nach den SARS-CoV-2-Arbeitschutzstandard des BMAS.

Im Bereich der Theken- und des Kassenbereiches werden Plexiglasschreiben aufgestellt. In der Küche und hinter dem Plexiglasschrieben an der Theke ist für Mitarbeiter/-innen keine Mund-Nasen-Masken nötig, da der Mindestabstand eingehalten wird. Alle Mitarbeiter/-innen im Eingangsbereich, im Gästebereich, Spielbereich sowie in den Sanitärräumen tragen Mund-Nasen-Masken.

In den Mitarbeiterräumen und -toiletten darf sich jeweils nur eine Person aufhalten. Mitarbeiterinnen im Mutterschutz haben aufgrund der allgemeinen Gefährdungsbeurteilung Beschäftigungsverbot. Die SumSum Kiel Betriebsführung kontrolliert die Einhaltung des betrieblichen Schutzkonzepts seitens der Mitarbeiter/-innen.

Das SumSum Kiel schult vor Wiedereröffnung seine Mitarbeiter/-innen (innerbetriebliche Maßnahmen) und berücksichtigt dabei deren speziellen Arbeits- und Aufgabenbereiche, sowie ihre Qualifikation. Die Mitarbeiter/-innen werden über den richtigen Umgang mit Mund-Nase-Bedeckung und allgemeine Hygienevorschriften informiert und geschult. Mitarbeiter/-innen mit SARS-CoV-2 assoziierten Symptomen (z.B. unspezifische Allgemeinsymptomen, akute respiratorische Symptome jeglicher Schwere, Verlust von Geruchs- und Geschmacksinn) werden von der Arbeit im SumSum Kiel freigestellt.

Folgende Schulungsinhalte werden vermittelt:

  • Powerpoint-Mitarbeiter-Schulung der DEHOGA bzgl. Corona-Infektionsschutz in Gastromomie und Hotellerie
  • Corona-Verhaltensregeln für Mitarbeiter/-innen im Gastronomie und Muster „Belehrung und Dokumentataion für Corona Verhaltensregeln der Mitarbeiter/-innen im Gastgewerbe“

Schutzmaßnahmen im Gäste/Besucher Bereich

Kommunikationswege der Schutzmaßnahmen

Das SumSum Kiel kommuniziert seinen Gästen/Besuchern die getroffenen Sicherheitsvorschriften und Hygieneregeln sowie die Notwendigkeit der Einhaltung auf folgenden Arten:

  • Homepage
  • Facebook- und Instagram-Auftritt, ggf. in allen Sozial-Media-Auftritten
  • Anhang der Buchungsbestätigungs-Email
  • Aushang in den jeweiligen Bereichen des SumSum Kiel
  • Markierungen am Boden und Wegeführung durch Leitsysteme

Zutritt und Eingangsbereich

  • Ausgeschlossen vom Zugang zum SumSumKiel sind Personen, die in den letzten 14 Tagen Kontakt zu COVID-19-Fällen hatten sowie Personen mit unspezifischen Allgemeinensyshptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere. Die Gäste/Besucher werden in geeigneter Weise über diese Ausschlusskriterien informiert. Sollen Gäste/Besucher während des Aufenthalts Sysmtome entwickeln, sind sie unverzüglich zu isolieren und müssen das SumSum Kiel umgehend verlassen.
  • Zum aktuellen Zeitpunkt gilt eine Zugangsbeschränkung von maximal 260 Personen. Wir nutzen die Vorgabe 1 Person / 10qm. Das SumSum Kiel hat eine reine Spielfläche von 2.600qm.
  • Der Spielbetrieb wird zeitlich begrenzt, um möglichst wenig verschiedene Kontakte zu erreichen. Zu dem offenen wir zunächst nur Donnerstag bis Sonntag. Die anderen Tage bleibt das SumSum Kiel geschossen.
  • Spielzeiten können nur online gebucht werden. Somit kann eine Überschreitung der maximalen Gäste-/Besucherzahl verhindert werden. Zu dem können unsere Gäste/Besucher so vorab prüfen, ob noch Spielplatz vorhanden ist. So müssen keine Gäste/Besucher Vorort abgewiesen werden.
  • Für die Buchung der Spielzeit steht den Gästen/Besuchern unter dem Menü-Punkt „Deine Reservierung“ unser Buchungstool zur verfügung. Die hier anzugebenden Daten dienen rein der Verarbeitung der Reservierung.
  • Vor Eintritt ins SumSum Kiel zur reservierten Spielzeit, haben sich die Gäste/Besucher über die Luca App zu registrieren.
    Besucher, die nicht über die Luca App verfügen, müssen sich über die HandzettelCorona Kontaktformular“ registrieren, die vorbereitet wurden.
    Hier sind Datum, Name, Anschrift, Telefonnummer und Uhrzeit einzutragen.
    Mit Unterzeichnung erklären die Nutzer sich damit einverstanden, dass ihre Daten im Falle eines nachträglichen identifizierten Ansteckungsfalls an die zuständige Behörde/Gesundheitsamt weitergegeben werden.
    Die IKS GmbH & Co. KG erklärt, dass die Daten ausschließlich für diesen Fall aufgenommen werden. Die Aufbewahrung erfolgt so, dass Dritte sie nicht einsehen können und sie vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung und vor unbeabsichtigtem Verlust oder unbeabsichtigter Veränderung geschützt sind. Vier Wochen nach dem Nutzungstag werden die Daten vernichtet.
    Die Gäste/Besucher werden bei Erhebung deer Daten entsprechend den Anforderungen an eine datenschutzrechtliche Information gemäß Art. 13 DSGVO in geeigneter Weise informiert.
  • Um Warteschlagen-Bildung im Eingangsbereich vorzubeugen (Durch die Reduzierung der maximalen Gäste-/Besucherzahlen ist eine solche zwar nicht zu erwarten), bitten wir darum ggf. die Handzettel schon vorab ausgefüllt (bis auf die Uhrzeit – die Vorort eintragen) mitzubringen. Die Richtigkeit der Ausfüllung des Handzettel, wird durch unser Team und des Personalausweis der erwachsenen Begleitperson überprüft.
  • Für den Besuch im SumSum Kiel muss ein negatives Testergebnis vorgelegt werden (nicht älter als 24 Stunden). Genesene und geimpfte Personen, sowie Kinder unter 6 Jahren benötigen keinen negativen Test.
  • Das SumSum Kiel verfügt über ausreichend Parkplätze. Durch die Reduzierung der maximalen Gäste-/Besucherzahlen ist eine Überlastung nicht zu erwarten.
  • Ein gründliche Handdesinfektion muss im Eingangsbereich, an den dort gut sichtbar befindlichen Handdesinfektionsspender erfolgen.
  • Grundsätzlich muss im gesamten SumSum Kiel eine FFP2-Maske getragen werden. Ausgenommen davon sind Kinder bis 12 Jahren während des Spielens. Erwachsene sind von der Maskenpflicht befreit, sobald sie an dem von unserem Team zugewiesenen Sitzplatz sitzen. Auf die Mund-Nasen-Masken-Pflicht wird durch Schilder und vom Team aufmerksam gemacht.
  • Die Einhaltung der Abstandsregel von 1,50m wird durch Abstandsmarkierungen am Boden vereinfacht.
  • Im Kassen- und Gastronomiebereich sind Gäste/Besucher und das Team durch Plexiglasscheiben voneinander abgeschirmt. Ein- und Ausgang sind separat getrennt voneinander, mit dementsprechender Wegführung.
  • Die Desinfektion der Flächen, Türen, Tresen, Tische&Stühle, der Spielgeräte sowie Sanitärbereiche wird täglich mehrfach durchgeführt und dokumentiert.

Eingangsbereich und Gastronomie

  • Entlang der gesamten Eingangs- und Gastrotheke sind Plexiglasscheiben aufgestellt, welche den Team- vom Gäste-/Besucherbereich abtrennen. An diversen Stellen gibt es im unteren Bereich der Scheiben Durchreicheschlitze.
  • Beim Herantreten an die Gastrotheke werden die Gäste/Besucher an einem Desinfektionsmittelspender zur Handdesinfektion mit entsprechender Beschilderung vorbei geleitet und zur Desinfektion aufgefordert.
  • Auf die Mund-Nasen-Masken-Pflicht wird durch Schilder und vom Team aufmerksam gemacht.
  • Die Einhaltung der Abstandsregel von 1,50m wird durch Abstandsmarkierungen am Boden vereinfacht.
  • Hinweispfeile auf dem Boden sowie Wegeleitsysteme geben die Wegeführung vor.
  • Gäste/Besucher-Bestellungen (Heiß- und Kaltgetränke sowie Süßigkeiten) werden an der von einem Mitarbeiter auf einem Tablett zusammengestellt und an die Gäste/Besucher durch eine Schleuse unter der Plexiglasscheibe durchgereicht.
  • Eine Selbstbedienung für Zucker, Milch usw., Slush-Eis-Maschine, Süßigkeiten, Eistruhen ist für den Gäste/Besucher nicht möglich.
  • Warme Speisen kann der Kunde an der Gastronomiekasse bestellen. Diese werden sofort bezahlt, wobei bei Barzahlungen kleine Schälchen für die Geldübergabe genutzt werden.
  • Besteck wird verpackt herausgegeben. Für das Porzellangeschirr wird eine Gastronomiespülmaschine verwendet, welche Temperaturen von über 60° C erreicht.
  • Die Thekenflächen, Kühlschrankgriffe, Touchscreens von Kassen und Kaffeemaschine etc. werden regelmäßig desinfiziert.

Attraktionen und Spielbereich

  • Kinder bis 12 Jahre sind von der Maskenpflicht beim Spielen befreit.
  • Für die Einhaltung des 1,50m Mindestabstand der Kinder und der weiteren Regeln sind die erwachsenen Begleitpersonen mitverantwortlich.
  • Das SumSum Team greift bei Regel-Verletzungen ein und trifft die notwendigen Maßnahmen.
  • Die xxxxxxxxxxxxxx wird gesperrt, um den Mindestabstand einzuhalten.
  • Gegenstände im Kleinkindbereich sowie Tretfahrzeuge werden mehrmals pro Schicht desinfiziert.
  • An einzelnen Geräten (Rutschen, Kartbahn, Trampolin…….) werden Wartepunkte definiert und mit Bodenschildern gekennzeichnet. Damit soll ein ungeregeltes Anstehen verhindert werden.
  • An allen Verweilpunkten in der Halle steht ein Desinfektionsmittelspender zur Handdesinfektion mit entsprechender Beschilderung bereit.
  • Spielutensilien wie Tischtennisschläger, Fußbälle, Airhockeyschläger und Pucks werden an Kunden nach wie vor ausgeliehen und nach Rückgabe desinfiziert.
  • In kurzen Abständen werden die Großspielgeräte mit Hilfe eines Flächendesinfektionsmittels desinfiziert. Alle Berührungspunkte wie Türklinken, Schalter, Glasscheiben usw. werden zusätzlich per Hand nachdesinfiziert. Eine weitere ausführliche Desinfektion findet nach Betriebsschluss statt.
  • Alle Desinfektionsarbeiten werden in Art&Weise sowie Datum&Zeit dokumentiert.

Sanitärbereich und Besuchertoiletten

  • Vor dem Toiletten-Bereich wird den Gästen/Besuchern ein Desinfektionsmittelspender zu Handdesinfektion (mit auffordernder Beschilderung) angeboten.
  • Auf die Mund-Nasen-Masken-Pflicht wird durch Schilder und vom Team aufmerksam gemacht.
  • Die Einhaltung der Abstandsregel von 1,50m wird durch Abstandsmarkierungen am Boden vereinfacht.
  • Es werden ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Handtücher bereitgestellt. Informationsblätter zum richtigen Händewaschen hängen in jeder Toilette.
  • Die Toiletten und Waschbecken werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert, gereinigt und desinfiziert.

Für Rückfrage zum Hygiene- und Infektionsschutzkonzept

Stefan Klinger
Ideetainment KrummbogenSpiel GmbH & Co. KG
Krummbogen 77
24113 Kiel
Tel.: +49 (0)431 60 06 796
Fax: +49 (0)431 60 06 832
Mail: buero@sumsum-kiel.de
Web: www.sumsumkiel.de

Quellenangabe:

Wir beziehen uns in unseren Ausführungen auf:

  • die Rahmenhygienekonzepte für Gastronomie (DEHOGA)
  • den SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard (BMAS)